DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


TMBJS

21h TMBJS
@BildungTH

Antworten Retweeten Favorit Das beitragsfreie #Kita-Jahr kommt! Der LT-Beschluss ist für Donnerstag vorgesehen. Schon jetzt ist #Thüringen in… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Linksfraktion Thl

9 Dez Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit #EineStadtFürAlle #Erfurt: Karola Stange mit 91% zur #OB-Kandidatin von @dieLinke #Erfurt gewählt. Herzlichen Glückwunsch!


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

ezra

8 Dez ezra
@ezra_online

Antworten Retweeten Favorit #Rassismus als Tatmotiv für einen Angriff auf einen Mitarbeiter eines Weihnachtsmarktstandes durch eine Gruppe… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 
16. November 2017

Mitmachen und mitentscheiden auf kommunaler Ebene

Das Kommunalpolitische Forum Thüringen, ein Bildungsverein mit Schwerpunkt auf kommunalpolitische Themen, formiert sich als „Die Thüringengestalter“ neu. Hinter diesem Schritt steht besonders der alte und von der Mitgliederversammlung wiedergewählte Vereinsvorsitzende Markus Gleichmann. „Die Herausforderungen in der Kommunalpolitik werden in Zukunft nicht kleiner, sondern im Gegenteil größer und schwieriger. Neben der schwierigen Finanzlage und der geringen Reformbereitschaft der Kommunen ist der Generationenwechsel in den Kommunalparlamenten ein Dauerthema. Deswegen ist es gerade jetzt so wichtig, dass wir als Thüringengestalter aktiv sind, wahrgenommen werden und den Mandatsträger*innen vor Ort mit Bildungsangeboten zur Seite stehen“ so Gleichmann.

Den Auftakt der Mitgliederversammlung setzte der Thüringer Ministerpräsident und Mitglied der Thüringengestalter Bodo Ramelow. Mit seinem Grußwort zur politischen Situation machte er deutlich, dass der neue Name des Kommunalpolitischen Forums ein passender ist. Thüringen zu gestalten ist eine wichtige wie große und anstrengende Aufgabe, denn Widerstand gibt es leicht auf allen Ebenen und zu jedem beliebigen Thema. Nicht allen kann es recht gemacht werden, aber die Gestaltung Thüringens ist jetzt von enormer Wichtigkeit, damit sich das Land auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten gut entwickeln und es den Menschen bessergehen kann als heute.

Dieser Aufgaben und Schwierigkeiten sind sich die neugewählten Mitglieder des Vorstands sehr bewusst. Der wiedergewählte Vorsitzende, Markus Gleichmann, hat mit dem Ziel, den Verein attraktiver zu machen und zu verjüngen, deshalb bereits in diesem Jahr die Neugestaltung des Kommunalpolitischen Forums zu den Thüringengestaltern begonnen. Denn „es gibt eine stattliche Zahl junger, linker Kommunalpolitiker*innen in Thüringen. Allerdings muss es uns noch gelingen, sie besser an die Thüringengestalter anzubinden. Mit unserem neuen Aussehen, einer verbesserten Kommunikation über Social Media, einer verbesserten Mitgliederbetreuung und vielen Veranstaltungen im neuen Jahr hoffen wir, dass uns das auch gelingt“, sagte Gleichmann.

Die Mitgliederversammlung des Kommunalpolitischen Forums Thüringen, der Thüringengestalter, wählte den neuen Vorstand, bestehend aus sieben Personen. Die Thüringengestalter werden in den kommenden zwei Jahren von Markus Gleichmann (Vorsitzender), Gumperda, Heidrun Sedlacik, Weimar und Ralf Plötner, Altenburg (stellvertretende Vorsitzende), Andreas Schuster, Erfurt (Schatzmeister) sowie den weiteren Vorstandsmitgliedern Ronald Hande, Benshausen, Frank Kuschel, Arnstadt und Carolin Weingart, Erfurt auf einen Modernisierungskurs geführt.

Die Herausforderungen in der Kommunalpolitik werden in Zukunft nicht kleiner, sondern im Gegenteil größer und schwieriger. Neben der schwierigen Finanzlage und der geringen Reformbereitschaft der Kommunen ist der Generationenwechsel in den Kommunalparlamenten ein Dauerthema. Deswegen ist es gerade jetzt so wichtig, dass wir als Thüringengestalter aktiv sind, wahrgenommen werden und den Mandatsträger*innen vor Ort mit Bildungsangeboten zur Seite stehen