Termine

17. Dezember 2017 - 17. Juni 2018 |

Keine Termine gefunden

 

Thüringen hilft - Thuringia helps - تورینگن کمک می کند - مساعدة مواطني تورينجن

Neue Internetplattform für Flüchtlinge, Migranten, Helfer und Arbeitgeber

Das neue mehrsprachige Internetportal www.thuringia-helps.de bzw. www.thüringen-hilft.de der Thüringer Landesregierung ist online. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Arbeitsministerin Heike Werner und Migrationsminister Dieter Lauinger gaben dafür heute symbolisch den Startschuss. Die Website bündelt Informationen und Angebote für Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten, Helferinnen und Helfer sowie Arbeitgeber.

Das Thüringer Arbeits- und Sozialministerium hat dafür Informationen und Materialien zu den wichtigsten Fragen rund um das Thema „Arbeit und Ausbildung“ zusammengestellt.

Arbeitsministerin Heike Werner sagte: „Gerade der schnelle Zugang zu Ausbildung und Arbeit sind der Schlüssel für eine er­folgreiche Integration.“ Deshalb seien gezielt auch Angebote der Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF) und des "Welcome Centers Thuringia" integriert worden. „Die gezielte Qualifizierung und Vermittlung der Flüchtlinge kann und soll einen Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs hier bei uns in Thüringen leisten“, sagte Heike Werner.

Den Nutzerinnen und Nutzern finden auf der Website ganz unkompliziert Antworten unter anderem zu den Themen 

  • Zugangsvoraussetzungen für Arbeit und Ausbildung,
  • Duales Berufsbildungssystem
  • Anerkennung von Berufsqualifikationen.

Das Angebot soll in den kommenden Monaten stetig ausgebaut werden. Erstellt wurde die Plattform von der LEG Thüringen. Das Thüringer Wirtschaftsministerium finanziert das Projekt. Die LEG wird dabei neben der Thüringer Staatskanzlei und den Ministerien durch viele zivile Flüchtlingsinitiativen unterstützt.

 
3. Januar 2017 Wahlkreis/Aktuell

4. Treffen Protestbündnis „Weimar gegen Rechts“ 2017

Das Bürgerbündnis gegen Rechts in Weimar lädt zum insgesamt vierten und erstem Treffen im neuen Jahr ein. Dieses findet statt am Montag, den 9. Januar, 18.30 Uhr, im Jugend- und Kulturzentrum mon ami. Die nächsten beiden Treffen sind dann jeweils im 14-Tage-Rhythmus: Montag, 23. Januar, sowie Montag, 6. Februar, jeweils auch 18.30 Uhr. Allerdings abwechselnd im mon ami und der Volkshochschule. Mehr...

 
23. November 2016 Aktuell/Pressemitteilung/Wahlkreis

Nie aufgeben, immer weiterkämpfen - Café Gedanken frei am 26.11.2016

Am Sonnabend, den 26.11.2016 findet im LebensArt-Laden der Lebenshilfe am Palais in Weimar ein weiteres Café Gedanken frei statt. Vor dem Hintergrund des umstrittenen Bundesteilhabegesetz der Bundesregierung fehlt es dem Thema nicht an Aktualität. Im Rahmen des Thüringer Inklusionsmonitors, kurz T.I.Mo, stellt das Filmteam um Heidi und Wolfgang Hasse die Bemühungen um echte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Thüringen seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 dar. Der zweite Film der T-I.Mo-Reihe, der zum Café Gedanken frei vorgeführt wird, heißt "Nie aufgeben, immer weiterkämpfen" und portraitiert fünf Thüringer Frauen mit Behinderung. Im Anschluss wollen wir mit der Regisseurin Heidi Hasse und dem geneigten Publikum ins Gespräch kommen. Ein Blick in das kunsthandwerkliche Angebot des LebensArt-Laden lohnt sich ebenfalls! Wir laden dazu herzlich am 26. November 2016 um 15 Uhr in den LebensArt-Laden in der Markstraße 2 in Weimar ein!  Mehr...

 
21. November 2016 Pressemitteilung/Wahlkreis/Aktuell

Bundesweiter Vorlesetag 2016

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages besuchte Steffen Dittes (Mitglied des Thüringer Landtages für die LINKE) die freie Ganztagsschule Anna Amalia und die Musäusschule in Weimar. Das Leseprogramm hätte nicht kontrastreicher sein können. Nach „Eine Woche voller Samstage“ im letzten Jahr las Steffen Dittes in diesem Jahr vor Grundschülern der 1. bis zur 4. Klasse aus Harry Potter und der Stein der Weißen. Aber noch bevor Rubeus Hagrid Harry Potter zum Schuljahr in Hogwarts abholen konnte, war die Lesestunde schon vorbei. In der Musäusschule schloss der Vorlesetag an die eine Woche zuvor stattgefundenen Projekttage an. In diesen gingen die Schüler_innen den Biografien von Jüdinnen und Juden nach, in deren Gedenken die Stadt Weimar in den vergangenen Jahren Stolpersteine errichte. Zur Einführung am Lesetag sahen die Schüler_innen der 9. Klassen einen Film über das Leben von Anne Frank und über die Entstehung ihres Tagebuches. Mehr...

 
16. November 2016 Wahlkreis/Aktuell

2 Jahre Rot-Rot-Grün – zu Gast bei den Basisorganisationen Nord & West

Am Abend des 3.November trafen sich Genossinnen und Genossen der Basisorganisation Nord und West zu einer Sitzung mit Steffen Dittes. Auch einige Sympathisant_innen kamen zum Austausch mit dem Landtagsabgeordneten, der sowohl Vorsitzender des Innenausschusses als auch innenpolitischer Sprecher der LINKE-Fraktion ist. In gemütlicher Runde im Bürgerzentrum Nord berichtete Steffen Dittes zunächst grob über die vergangenen 2 Jahre und stand dann für Fragen bereit. Mehr...

 
1. August 2016 Wahlkreis/Aktuell

Auch dieses Jahr Unterstützung für den CSD Weimar

Am 25. Juni 2016 fand der diesjährige Christopher Streetday in Weimar statt. Bei einer Demonstration durch Weimar und dem anschließenden Straßenfest auf dem Theaterplatz beteiligten sich rund 250 Menschen, um für gleiche Rechte für lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und intergeschlechtliche Menschen einzutreten. Die Alternative 54 e.V. hat auch in diesem Jahr mit einer kleinen Finanzhilfe die Organisation des Rahmenprogramms und den Christopher Street Day an sich unterstützt. Mehr...

 
20. Juni 2016 Aktuell/Wahlkreis

Alternative 54 e.V. unterstützt Camsin e.V. auf der Marienhöhe in Weimar

Am Morgen des 13. Juni 2016 regnete es glücklicherweise nicht. So konnte Frau Evelyn Franke vom Camsin e.V. den interessierten Besucher Steffen Dittes über das ehemalige WGT-Gelände auf der Marienhöhe bei Weimar führen und die Vereinsarbeit auf dieser Naturfläche vorstellen. Unter dem Motto „Mensch, Tier und Natur – Eine heilsame Begegnung“ planen und gestalten die Ehrenamtlichen des Vereins die Marienhöhe, Mehr...

 
13. Juni 2016 Aktuell/Wahlkreis

CSD Programm in Weimar gestartet

Heute beginnt der CSD Weimar 2016: "Zusammen mit euch zeigen wir Vielfalt und treten für Akzeptanz sowie gleiche Rechte ein." Eine Übersicht der Veranstaltungen findet ihr hier - Details auf www.csd-weimar.de sowie auf Facebook. Mehr...

 
1. Juni 2016 Aktuell/Pressemitteilung/Wahlkreis

Alternative 54 e.V. unterstützt Berichterstattung zum NSU-Prozess in München

Am Montag, den 30. Mai 2015 übergab der Landtagsabgeordnete Steffen Dittes (DIE LINKE) für die Alternative 54 e.V. eine Spende in Höhe von 500 Euro an Radio Lotte, um die Produktion der Sondersendung zum NSU-Prozess in München zu unterstützen. Am 08. Juni 2016 wird eine weitere Sondersendung direkt aus München gesendet werden.  Mehr...

 
12. April 2016 Aktuell/Wahlkreis

Alternative 54 e.V. unterstützt internationalen Frauenchor "Lyra" in Weimar

Jeden Dienstag um 19 Uhr trifft sich der internationale Frauenchor „Lyra“ im Mehrgenerationenhaus in Weimar West zur Probe, um mit ehrenamtlicher Unterstützung des Chorleiters Lukas Ziesche an seinem Repertoire und der Gesangsqualität der Mitglieder zu feilen. In Weimar und Umgebung hat der Chor einen festen Platz bei Veranstaltungen wie dem Interkulturellen Neujahrsfest, dem 1. Mai, dem Internationalen Frauentag oder auch beim Gedenktag an die Befreiung des ehemaligen KZ Buchenwalds. Mehr...

 
5. April 2016 Aktuell/Pressemitteilung/Wahlkreis

Diskussionsrunde am 15. April: Die Grenzen der EU - Schengen in der Krise?!

Schengen ist erneut in einer Krise. Die letzte ist nicht allzu lang her: Seit dem Inkrafttreten 1995 ist vor allem der arabische Frühling 2011 in Erinnerung geblieben. Damals sind 25000 Menschen nach Italien und von dort nach Frankreich und Dänemark geflüchtet. In Folge dieser Fluchtbewegungen wurden Grenzkontrollen wieder eingeführt und damit die Liberalisierung des Schengen-Abkommens infrage gestellt. Jenes Ereignis hat damals den Erweiterungsprozess der EU stark gehemmt. Durch die Flucht von Millionen von Menschen steht die EU aktuell erneut vor einer großen Herausforderung. Schengen ist insbesondere deshalb in der Krise, weil die Nationalstaaten ihre Probleme durch Abschottung umgehen wollen. Der Verlust des gemeinsamen Binnenmarktes und des freien Warenverkehrs wären aber verheerende Folgen einer solchen Isolierung. Es stellen sich also einige Fragen für die Situation von Schengen für die EU und für uns selbst. Wir laden deshalb zur politischen Gesprächsrunde am 15. April um 18 Uhr in die Marktstraße 17 ein. Mehr...

 

Treffer 21 bis 30 von 97