Termine

17. Dezember 2017 - 17. Juni 2018 |

Keine Termine gefunden

 

Thüringen hilft - Thuringia helps - تورینگن کمک می کند - مساعدة مواطني تورينجن

Neue Internetplattform für Flüchtlinge, Migranten, Helfer und Arbeitgeber

Das neue mehrsprachige Internetportal www.thuringia-helps.de bzw. www.thüringen-hilft.de der Thüringer Landesregierung ist online. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Arbeitsministerin Heike Werner und Migrationsminister Dieter Lauinger gaben dafür heute symbolisch den Startschuss. Die Website bündelt Informationen und Angebote für Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten, Helferinnen und Helfer sowie Arbeitgeber.

Das Thüringer Arbeits- und Sozialministerium hat dafür Informationen und Materialien zu den wichtigsten Fragen rund um das Thema „Arbeit und Ausbildung“ zusammengestellt.

Arbeitsministerin Heike Werner sagte: „Gerade der schnelle Zugang zu Ausbildung und Arbeit sind der Schlüssel für eine er­folgreiche Integration.“ Deshalb seien gezielt auch Angebote der Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThAFF) und des "Welcome Centers Thuringia" integriert worden. „Die gezielte Qualifizierung und Vermittlung der Flüchtlinge kann und soll einen Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs hier bei uns in Thüringen leisten“, sagte Heike Werner.

Den Nutzerinnen und Nutzern finden auf der Website ganz unkompliziert Antworten unter anderem zu den Themen 

  • Zugangsvoraussetzungen für Arbeit und Ausbildung,
  • Duales Berufsbildungssystem
  • Anerkennung von Berufsqualifikationen.

Das Angebot soll in den kommenden Monaten stetig ausgebaut werden. Erstellt wurde die Plattform von der LEG Thüringen. Das Thüringer Wirtschaftsministerium finanziert das Projekt. Die LEG wird dabei neben der Thüringer Staatskanzlei und den Ministerien durch viele zivile Flüchtlingsinitiativen unterstützt.

 
15. März 2016 Aktuell/Pressemitteilung/Wahlkreis

Besuch aus dem Landttag im Thüringenkolleg - Steffen Dittes und Astrid Rothe-Beinlich informieren sich vor Ort in Weimar

Am Montag, den 14. März, besuchten auf Einladung der Vertretung der Schülerinnen und Schüler die Abgeordneten Steffen Dittes (DIE LINKE) und Astrid Rothe-Beinlich (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) des Thüringer Landtages das Thüringenkolleg in Weimar. Neben einer Führung durch das Haus ging es in den Gesprächen mit Schulleitung und SchülerInnenvertretung wesentlich um eine Zukunft für das Kolleg in Weimar.  Mehr...

 
14. März 2016 Aktuell/Wahlkreis/Pressemitteilung

Land finanziert kommunale Integrationsmanager mit 3 Millionen Euro

Gemeinsame Initiative von Sozialministerin Werner und Migrationsminister Lauinger zur Förderung der Integration von Flüchtlingen. Mit einem Anschreiben an alle Landräte und Oberbürgermeister haben die Thüringer Sozialministerin Heike Werner (DIE LINKE) und der Thüringer Migrationsminister Dieter Lauinger (GRÜNE) über eine neue und zusätzliche Unterstützung der Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen informiert. Ab Mai 2016 fördert das Land Personal- und Sachkosten für je eine Personalstelle in den Landratsämtern und Stadtverwaltungen zum Aufbau und zur Unterstützung des lokalen Integrationsmanagements. Mehr...

 
17. Februar 2016 Wahlkreis/Aktuell

Unterstützung für Graffiti Projekt der Musäusschule

Am Montagmorgen des 15. Februar 2016 besuchte Steffen Dittes (DIE LINKE) die Klasse 8b der Musäusschule in Weimar West, um ihnen einen Scheck der Alternative 54 e.V. zu übergeben. Die finanzielle Förderung des Vereins diente zur Unterstützung des Graffiti-Projekts der Klasse im Rahmen der Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.  Mehr...

 
16. Februar 2016 Aktuell/Wahlkreis

Ausstellungseröffnung mit Linda Mankowski & Christophorus Klimke

Am Abend des 8. Februar wurde im Wahlkreisbüro von Steffen Dittes (DIE LINKE) in Weimar eine neue Ausstellung eröffnet. Die Räume des offenen Bürgerbüros sollen im regelmäßigen Wechsel künstlerisch Aktiven die Möglichkeit geben, ihre Werke in der Weimarer Öffentlichkeit zu präsentieren. Nachdem sich alle Gäste in der Markstraße 17 eingefunden hatten, stellte Steffen Dittes das Künstlerpaar Linda Mankowski und Christophorus Klimke vor und sprach auch über seinen Eindruck der Kunstwerke. Linda Mankowski nutzt verschiedene Maltechniken und ist neben altägyptischer Kunst auch von den Alten Meistern inspiriert. Christophorus Klimke teilt diese Leidenschaft und setzt sie in Ölgemälden um. Darunter finden sich Portraits von Goethe, Schiller und Wieland, Stillleben und städtische Ansichten von Weimar. Im Wahlkreisbüro ist eine kleine und feine Auswahl aus den Arbeiten Linda Mankowskis und Christophorus Klimkes zu sehen. Im Anschluss übergab Steffen Dittes (DIE LINKE) für die Alternative 54 e.V. einen Scheck zur Unterstützung einer Ferienfreizeit des Kunsthofes in Niedergrunstedt. Mehr...

 
4. Februar 2016 Aktuell/Wahlkreis

"Landeshaushalte haben nichts mit der schwäbischen Hausfrau zu tun"

In einem Interview mit der Thüringischen Landeszeitung sprach Steffen Dittes (MdL, DIE LINKE) über die rot-rot-grüne Koalition, Schuldendebatten und den Ministerpräsident Ramelow. Mehr...

 
31. Januar 2016 Wahlkreis/Aktuell

„nicht alles anders, aber vieles besser “ - Café Gedanken frei mit Bodo Ramelow

Mit einem außerordentlichen medialen Interesse, großen Erwartungen aber auch überzogenen Befürchtungen wurde vor über einem Jahr die Regierungsbildung von Rot-Rot-Grün begleitet. Zwischenzeitlich erschien eine literarische Dokumentation über die ersten 100 Tage der Amtszeit des linken Ministerpräsidenten Bodo Ramelow des Autoren Landolf Scherzer. Zum Cafè Gedanken frei mit dem Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, am 06. Februar um 15 Uhr in der Eckermann Buchhandlung, sind sie recht herzlich eingeladen.  Mehr...

 
29. Januar 2016 Aktuell/Wahlkreis

Landesregierung unterstützt und fördert Gedenkort Viehauktionshalle

Landesregierung unterstützt und fördert Gedenkort Viehauktionshalle Die Errichtung eines Gedenkortes für die Deportation und Ermordung von Jüdinnen und Juden in Thüringen zur NS-Zeit auf dem Gelände der ehemaligen Viehauktionshalle in Weimar war in dieser Woche auch Gegenstand einer parlamentarischen Anfrage im Thüringer Landtag. Der Landtagsabgeordnete Steffen Dittes (DIE LINKE.) fragte die Landesregierung nach Konzept, Stand und dem weiteren zeitlichen Verlauf der Errichtung des Gedenkortes und einem geplanten Ideenwettbewerb.  Mehr...

 
18. Januar 2016 Aktuell/Wahlkreis

Ausschreibung für den 6. Frauenpreis der LINKEN in Thüringen

DIE LINKE in Thüringen setzt sich als Partei mit sozialistischem und feministischem Anspruch dafür ein, dass Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft gleichberechtigt mitwirken und ihre Vorstellungen von einem selbstbestimmten und solidarischen Leben verwirklichen können. Deshalb wollen wir die Leistungen aktiver Frauen in Thüringen öffentlich würdigen und anerkennen, die sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in der Gesellschaft – im Erwerbsleben, in der unternehmerischen Tätigkeit, im sozialen Bereich, in der Selbsthilfe, im Prozess der demokratischen Mitwirkung zur Lösung kommunaler Anliegen, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Familienhilfe in besonderer Weise engagieren. Mehr...

 
11. Januar 2016 Aktuell/Wahlkreis

"Goethes Amouren" Café Gedanken frei mit Prof. Dr. Reimann

Nachdem Prof. Dr. Bruno W. Reimann die M17 mit abstrakter Kunst bereicherte und seine Expertise im Mechterstädter Arbeitermord von 1920 nun durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung in einer Wanderausstellung festgehalten wird, widmet er sich einem neuen Buchprojekt: Mithilfe von literarischen Konstruktionen und psychoanalytischen Erklärungsmodellen versucht er „der Dynamik von Goethes erotischem Verhalten auf die Spur zu kommen“. Wieso er sich gerade diesem Thema widmet und wie er die Inszenierung, Ikonisierung und Idealisierung Johann v. Goethes erklärt, dazu wird Bruno W. Reimann im Café Gedanken frei am 16. Januar 2016, um 15 Uhr in der Eckermann Buchhandlung mit Steffen Dittes (DIE LINKE) sprechen. Mehr...

 
8. Dezember 2015 Aktuell/Wahlkreis

Stadt Weimar profitiert vom neuen Finanzausgleich

„Rot-Rot-Grün hat Wort gehalten und die Finanzausgleichsmasse 2016 um rund 50 Millionen Euro auf 1,9 Milliarden Euro erhöht. Außerhalb des kommunalen Finanzausgleichs erhalten die Kommunen weitere 1,2 Milliarden Euro. Damit fließt jeder dritte Euro aus dem Landeshaushalt an die Kommunen.“, erklärte der Landtagsabgeordnete Steffen Dittes (DIE LINKE). Besser berücksichtigt seien zudem im kommunalen Finanzausgleich besondere kommunale Belastungen wie die Wahrnehmung übertragener Aufgaben, Kindertagesstätten, Sozialkosten, Kurortestatus, außergewöhnliche Umweltbelastungen oder die Einführung des Digitalfunks bei der Feuerwehr. Somit habe Rot-Rot-Grün einen ersten Schritt für einen gerechteren und ausgewogenen Finanzausgleich vollzogen.  Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 97