3. April 2018

Café Gedanken frei "Das sind wir unseren gemordeten Kameraden schuldig."

In den nun mehr als 70 Jahren seit der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald hat die Erinnerungskultur und Gedenkpolitik tiefgründige Veränderungen erfahren. Auch im 21. Jahrhundert nehmen die Herausforderungen für diejenigen nicht ab, die in Gedenkstätten die Verbrechen des Nationalsozialismus aufarbeiten und an dessen millionenfachen Opfer erinnern. Auch nicht für die, die die Erinnerung an Geschichte als Mahnung an die heute politisch Verantwortlichen verstehen. Der Umstand der größer werdenden zeitlichen Distanz und der Verlust der Zeitzeugen wirft auch die Frage auf, wer übernimmt heute die Verantwortung für die Erfüllung des Schwurs von Buchenwald. Das sind wir ihnen schuldig.
Sie sind herzlich eingeladen zum Café Gedanken frei mit Rikola-Gunnar Lüttgenau am 07. April 2018, 15 Uhr, im Niketempel in Weimar.