Steffen Dittes auf Twitter

Tweets


Steffen Dittes

15 Dez Steffen Dittes
@St_Dittes

Antworten Retweeten Favorit @HaakSebastian @GruenerDirk @Polizei_Thuer Ein solches Bild ist aber auch unseriös ihrerseits, denn der Hinweis auf… twitter.com/i/web/status/9…


Linksfraktion Thl

14 Dez Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit #R2G hat das durch die CDU gekürzte #Blindengeld wieder aufgestockt. Durch #R2G wurde ein neues #Taubblindengeld ei… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Steffen Dittes

 
 
27. September 2017 Aktuell

Die Bundestagswahl 2017 - erste Auswertungen und Analysen

Am vergangenen Sonntag wurde der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Seitdem wurde in der Öffentlichkeit intensiv über das Ergebnis der Wahl diskutiert. Eine hohe Wahlbeteiligung, extrem starke Verluste bei CDU und SPD, sowie deren Entscheidung nun als Oppositionspartei im Bundestag zu agieren, Fragen nach der Zusammensetzung einer künftigen Regierung und nicht zuletzt das hohe Wahlergebnis für die AfD waren die Themen der letzten Tage. DIE LINKE konnte 540.000 Stimmen hinzugewinnen und verbesserte sich um 0,6%. Dabei ist festzustellen, dass DIE LINKE in den westdeutschen Bundesländern deutlich zugelegt hat und insbesondere junge Wähler_innen für DIE LINKE gewonnen werden konnten. In den neuen Ländern hingegen nahm der Zuspruch zum Teil erheblich ab. Eine erste Stellungnahme der LINKEN Thüringen und ausführlichere Besprechungen und erste Analysen der Bundestagswahl 2017 sind im Folgenden zusammengestellt. Mehr...

 
13. September 2017 Aktuell/Wahlkreis

Für einen anderen Weimarer Blick auf eine aktuelle Debatte

Im Beitrag der Thüringer Allgemeinen vom 13. September 2017 „Die Skepsis bleibt, trotz vieler Beteuerungen“ über die am 12. September 2017 stattgefundene Podiumsdiskussion der Bürgerinitiative „Unser Museum bleibt“ zur Zukunft des Museums für Ur- und Frühgeschichte wird meine Wortmeldung in der Veranstaltung dahingehend kommentiert, dass „ausgerechnet (Dittes) Weimar vor(hielt), wie viele Landesmittel doch in die Stadt flössen“. Dass diese Zusammenfassung weder Inhalt noch Intention meines Beitrages wiedergibt, ist hinnehmbar aber auch symptomatisch für einen Weimarer Blick, der aber wesentlich die Diskussion um die zukünftige Entwicklung Weimars gleichwohl bestimmt wie auch erschwert. Mehr...