DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Linksfraktion Thl

7h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit #R2G fordert mehr Engagement für Ost Renten von künftiger Bundesregierung: Rentenlücken schließen und Rentengerech… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Malte Krückels

22 Feb Malte Krückels
@MalteKrueckels

Antworten Retweeten Favorit Bodo Ramelow sagt 25mal Danke für 25 Jahre Antenne Thüringen. Es ist gut, dass es euch gibt.… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

DIE LINKE Thueringen

8h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Ein Interview mit der LINKEN Bürgermeisterkandidatin für die Stadt Kahla Claudia Nissen-Roth: "Ein großes Anliegen… twitter.com/i/web/status/9…


 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 
16. April 2014

Guter Lohn für gute Arbeit ist das Mindeste.

DIE LINKE. Thüringen erklärt sich mit dem unbefristeten Streik der Kolleginnen und Kollegen bei Autogrill in Thüringen solidarisch und unterstützt das Ringen der Gewerkschaft NGG für den Abschluss eines Tarifvertrages für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Autogrill in Thüringen und Bayern.

Nach dem die Arbeitgeberseite keine Bereitschaft zu Lohnerhöhungen zeigt und nicht auf die Warnstreiks reagiert, ist der unbefristete Streik das richtige Mittel zur Durchsetzung Eurer Forderungen.

Ihr leistet Tag für Tag gute und harte Arbeit, die auch entsprechend entlohnt werden muss. Jeder Arbeitnehmer hat den Anspruch auf ein Einkommen, von dem er leben kann und mit dem er eine armutssichere Rente erreicht. Deshalb fordern wir seit Jahren die Einführung eines Mindestlohnes in Höhe von mindestens 10 €.

Es ist immer wieder erschreckend und nicht hinnehmbar, das Konzerne die Arbeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lediglich als Kostenfaktor und damit als größtes Sparpotential sehen. Der große Einfluss, den Eure Arbeit, gerade im Dienstleistungssektor, auf den Gewinn des Unternehmens hat ist durch gute Löhne zu honorieren. Das ist nur gerecht und letztlich auch im Interesse des Unternehmens.Wir wünschen Euch beim Tarifkampf um die Durchsetzung Eurer Ziele viel Stehvermögen und Erfolg.

Susanne Hennig-Wellsow, Landesvorsitzende