DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Höcke Watch

9 Nov Höcke Watch
@Hoeckewatch

Antworten Retweeten Favorit Zur Erinnerung: Am 09.11.2014 stand #AfD Politikerin Herold mit einer Fackel auf dem Erfurter Domplatz um gg #R2G z… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Bodo Ramelow

18 Nov Bodo Ramelow
@bodoramelow

Antworten Retweeten Favorit Der Verkauf des eigenen Werkes, sei am besten für die Mitarbeiter? Das sagt wirklich viel über die eigene Führungs… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 
5. September 2014

GewerkschafterInnen: Wir wählen Links.

Gestern veröffentlichten ARD und MDR eine neue Umfrage für die bevorstehende Landtagswahl am 14. September. 28 % für DIE LINKE und eine Chance auf einen Politikwechsel. Gleichzeitig veröffentlichten Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter einen Aufruf, DIE LINKE in Thüringen zu wählen.

"Der Wahlaufruf richtet sich an die Beschäftigten und Mitglieder der Gewerkschaften in den Thüringer Betrieben und Verwaltungen: 

Michael Ebenau, Gewerkschaftssekretär aus Jena, der zu den Initiatoren des Aufrufs zählt, erläutert die Absicht des Aufrufs: „Diese Landtagswahlen sind eine echte Richtungsentscheidung. Die CDU in Thüringen steht für Stillstand, wir aber wollen einen Aufbruch. Für die Beschäftigten gibt es wichtige Probleme, die eine neue Thüringer Landesregierung angehen soll." Als Beispiele nennt er den Kampf gegen Niedriglöhne oder mehr Möglichkeiten für die Kommunen bei Investitionen, die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Verbesserung der Lebensqualität und schließlich das längst versprochene Thüringer Bildungsurlaubsgesetz. All dies könne nur ein Reformbündnis umsetzen. „Wir wollen mit unserem Aufruf zeigen, dass viele Menschen in Thüringen den Politikwechsel wollen“, so Ebenau.

Undine Zachlot, Gewerkschaftssekretärin aus Erfurt, eine der Erstunterzeichner des Aufrufs, hofft auf viele weitere Unterzeichner: „So wie jetzt darf es nicht bleiben. Wir wünschen uns ein starkes Signal aus den Gewerkschaften für einen echten Politikwechsel in Thüringen. Viele Gewerkschafter*innen und Betriebsräte sind enttäuscht von der Regierung Lieberknecht. WichtigeProbleme für die Entwicklung des Landes wurden liegen gelassen. Von einer neuen Landesregierung erwarten wir eine enge Zusammenarbeit mit den organisierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in den DGB-Gewerkschaften. Deshalb wollen wir einen Politikwechsel im Sinne einer Verbesserung der Lebensbedingungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer."

Der Aufruf steht online unter der Adresse www.wir-waehlen-links.de, wo er auch online unterzeichnet werden kann."