DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Inge Hannemann

19 Apr Inge Hannemann
@IngeHannemann

Antworten Retweeten Favorit Zahlen des Tages: #Mindestlohn 8,84 EURO REICHEN NICHT AUS Obwohl der Mindestlohn zu deutlichen Lohnsteigerungen be… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

DIE LINKE Thueringen

4h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Der @DLF zur Situation bei #Opel #Eisenach - Oberbürgermeisterin von Eisenach fordert Einhaltung der Zusagen… twitter.com/i/web/status/9…


DIE LINKE Thueringen

21h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Interviewtermin von @ChristianSchaft zur Position von @dieLinke zu der Rekrutierung unter 18 jähriger durch die… twitter.com/i/web/status/9…


 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 
30. Juni 2015

"battlefields" von Bruno Reimann

"dead on target" (Bruno Reimann)

Seit dem 6. Juli ist im LINKE-Bürgerbüro in der Marktstraße 17 die Ausstellung „battlefields“ zu besichtigen. Die ausgestellten Bilder von Prof. Bruno Reimanns sind inspiriert vom Action Painting des K.R.H Sonderborg.

Bruno Reimann selbst beschreibt seine abstrakten Werke wie folgt: „Ich subsumiere meine Bilder insgesamt unter dem Begriff 'free art', den ich, durchaus in einer gewissen Analogie zum 'free jazz', als erster gebrauche. Er bezeichnet den anarchischen, durch keine Konventionen gebundenen Freiraum der 'neuen' Kunst. Dieser Freiraum ist nicht auf Chaos und Auflösung abonniert; er schließt als mögliche ästhetische Fälle beide ein: das Chaos und die Ordnung durch Struktur. 'Free art' bindet sich an überhaupt nichts, sie definiert ihre eigenen Gesetze und hebt sie wieder auf. Stimmigkeit eines Bildes bezieht sich nur auf das Bild selbst und nicht auf eine wie immer auch geartete Tradition. 'Free art' will alle Tradition hinter sich lassen und aus dem 'Noch-Nicht' (Bloch) das Unvordenkliche, das Neue, Überraschende entbergen."

Die Ausstellung kann wochentags regelmäßig zwischen 10 und 17 Uhr besichtigt werden.