DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Höcke Watch

9 Nov Höcke Watch
@Hoeckewatch

Antworten Retweeten Favorit Zur Erinnerung: Am 09.11.2014 stand #AfD Politikerin Herold mit einer Fackel auf dem Erfurter Domplatz um gg #R2G z… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Bodo Ramelow

18 Nov Bodo Ramelow
@bodoramelow

Antworten Retweeten Favorit Der Verkauf des eigenen Werkes, sei am besten für die Mitarbeiter? Das sagt wirklich viel über die eigene Führungs… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 
17. März 2015

Alles Verändert sich, wenn wir es verändern. Eine (Aus)Lese aus 35 Jahren Offene Arbeit in Erfurt.

Am 30.März 2015 lesen Autoren aus dem Band Alles verändert sich, wenn wir es verändern. Die Offenen Arbeit im Wandel der Zeiten (1979-2014), der 2014 im Graswurzelverlag erschienen ist. Die Lesung findet im Bürgerbüro Steffen Dittes, MdL, statt.

Die Offene Arbeit in Erfurt ist Teil des Evangelischen Kirchenkreises. Seit Ihrer Entstehung ist sie jedoch nicht nur ein Ort des Glaubens und der biblisch-theologischen Auseinandersetzung sondern auch des gesellschaftlichen und politischen Handelns. In der DDR

haben sich Menschen dort zusammengeschlossen um - mit viel persönlichem Einsatz - gegen die Herrschaft der SED eingetreten sind. Die dabei entstandene Aufbruchsstimmung fand mit der Wende zunächst ihr Ende.

Im Jahr 2001 entstand vor diesem Hintergrund das erste Buch der Offenen Arbeit: Offene Arbeit - Selbstauskünfte. Ich wollt' die Hoffnung stürbe nie. Mit dem zweiten Buch Alles verändert sich, wenn wir es verändern wird einerseits die Rolle der Offenen Arbeit in ihrer Bestehensgeschichte analysiert und andererseits ein Blick in die Zukunft der Offenen Arbeit in Erfurt gewagt. Es gilt die Fragen zu beantworten; Was bedeutet Offene Arbeit im Wandel der Zeiten? Was ist von den Zielen und Ideen der Friedens- und Umweltgruppen in der DDR geblieben? Welche Wege sind unter den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu gehen, um diese Ziele und Ideen weiterzuverfolgen?

Aus den Anekdoten, Interviews und Analysen lesen neben Steffen Dittes, der Mitautor ist, auch Matthias Weiß und Wolfgang Musigmann, beide langjährige Mitarbeiter und Mitstreiter und somit Zeitzeugen in der Offenen Arbeit Erfurt.

Alle Interessentinnen und Interessenten sind um 19Uhr herzlich in die Marktstraße 17 in Weimar eingeladen.