DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Linksfraktion Thl

18h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit #R2G: Agieren der #PSA-Führung ist inakzeptabler Wortbruch - PSA würde sich nicht nur vertragsbrüchig zeigen, sonde… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Die LINKE. Gera

18h Die LINKE. Gera
@DieLinkeGera

Antworten Retweeten Favorit Dieter #Hausold: "Die #Studierenden in #Gera mit 73 Prozent Aufschlag bestrafen zu wollen, bedroht die Fachkräftesi… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 
26. Mai 2015

Kulturpolitisches Gespräch mit Prof. Dr. Benjamin Hoff im Café "Gedanken frei"

Am Samstag, dem 30. Mai, lud unser Wahlkreisbüro zum Café ''Gedanken frei'' interessierte Besucher_innen in die Eckermannbuchhandlung in Weimar ein. Zu Gast war der Chef der Thüringer Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (DIE LINKE), der mit Steffen Dittes über die Perspektive und Ausrichtung einer linken Kulturpolitik sprach.
Zunächst berichtete Benjamin Hoff über die Gründe und den Entscheidungsprozess der Rot-Rot-Grünen Landesregierung, die Kulturpolitik aus dem bisherigen Kultusministerium herauszulösen und in der Staatskanzlei anzusiedeln. Vor allem solle damit dem hohen Stellenwert der identitätsstiftenden Kulturlandschaft Thüringens Rechnung getragen werden.
Auf die Frage, welche Schwerpunkte eine rot-rot-grüne Kulturpolitik setzen möchte, betonte der Kulturminister die Wertschätzung von Subkultur, sprach über die Notwendigkeit einer verstärkt zukunftsgerichteten Perspektive der Kulturentwicklungskonzeptionen in den ländlichen Regionen im Süden und Norden sowie anzustrebende Verbesserungen bei der Bezahlung der bislang weitgehend untertariflich entlohnten Arbeitsverhältnisse insbesondere im Orchesterbereich. Darüber hinaus soll der 100. Jahrestag des Bestehens des Bauhaus im Jahr 2019 Anlass sein, eine über Weimar hinausreichende Thüringer Topographie des Bauhaus zu gestalten. Das damit eng verbundene 100jährige Jubiläum der Weimarer Verfassung wird ebenso nicht nur ein auf die Stadt Weimar bezogenes Ereignis, sondern im gesamten Thüringer Raum präsent sein. Neben diesen kulturpolitisch relevanten Großjubiläen verdeutlichte Benjamin Hoff seine Vorstellung, von einer langfristig gedachten Kulturpolitik, die sowohl über das Jahr 2019 als auch über Thüringen hinaus Ausstrahlung entfaltet.