DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Inge Hannemann

19 Apr Inge Hannemann
@IngeHannemann

Antworten Retweeten Favorit Zahlen des Tages: #Mindestlohn 8,84 EURO REICHEN NICHT AUS Obwohl der Mindestlohn zu deutlichen Lohnsteigerungen be… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

DIE LINKE Thueringen

3h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Der @DLF zur Situation bei #Opel #Eisenach - Oberbürgermeisterin von Eisenach fordert Einhaltung der Zusagen… twitter.com/i/web/status/9…


DIE LINKE Thueringen

21h DIE LINKE Thueringen
@die_linke_th

Antworten Retweeten Favorit Interviewtermin von @ChristianSchaft zur Position von @dieLinke zu der Rekrutierung unter 18 jähriger durch die… twitter.com/i/web/status/9…


 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 
3. Januar 2017

4. Treffen Protestbündnis „Weimar gegen Rechts“ 2017

Das Bürgerbündnis gegen Rechts in Weimar lädt zum insgesamt vierten und erstem Treffen im neuen Jahr ein. Dieses findet statt am Montag, den 9. Januar, 18.30 Uhr, im Jugend- und Kulturzentrum mon ami. Die nächsten beiden Treffen sind dann jeweils im 14-Tage-Rhythmus: Montag, 23. Januar, sowie Montag, 6. Februar, jeweils auch 18.30 Uhr. Allerdings abwechselnd im mon ami und der Volkshochschule.

Termine:

  • Montag, 9.1.2017, 18.30 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum mon ami, kleiner Seminarraum, Erdgeschoss, Goetheplatz 11, 99423 Weimar
  • Montag, 23.1.2017, 18.30 Uhr, Volkshochschule Weimar, Raum 3.04 oder 3.05, Graben 6, 99423 Weimar
  • Montag, 6.2.2017, 18.30 Uhr, Jugend- und Kulturzentrum mon ami, kleiner Seminarraum, Erdgeschoss, Goetheplatz 11, 99423 Weimar
  • Montag, 13.2.2017, 18.30 Uhr, Volkshochschule Weimar, Raum 3.04 oder 3.05, Graben 6, 99423 Weimar

 Hier gibt es mehr Informationen.

Ausschlussklausel: Entsprechend § 6 Absatz 1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen.