Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
19:00 - 19:00 Uhr
Marktstraße 17, 99423 Weimar

Die Novemberrevolution 1918 in Thüringen

Vortrag mit Mario Hesselbarth

»GEGEN DAS HISSEN DER ROTEN FLAGGE AUF DEM RATHAUS ERHEBEN WIR KEINEN EINSPRUCH.«

Im November 1918 ging es auch in Thüringen um Frieden und Demokratie, um eine republikanische Staatsform, individuelle und kollektive staatsbürgerliche Freiheiten und Rechte, Emanzipation und Partizipation, um die Lösung der sozialen Frage einschließlich der Eigentumsfrage. Die Niederlage der Revolution hatte dramatische Folgen für die deutsche und europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts. Dieser doppelte Fokus macht die Auseinandersetzung mit der Novemberrevolution 1918 auch nach einhundert Jahren aus einer demokratisch-sozialistischen Perspektive zu einer Herausforderung.

Mario Hesselbarth ist Historiker, Mitglied des Gesprächskreises Geschichte der Rosa-Luxemburg-Stiftung und arbeitet ehrenamtlich für die Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen. Er ist Mitherausgeber des Bandes «Gelebte Idee – Sozialisten in Thüringen – Biographische Skizzen» (2006).

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Marktstraße 17, 99423 Weimar


  1. 10:00 - 14:00 Uhr
    Thüringer Landtag

    "Rechtsterrorismus & Behördenhandeln" - UA 6/1

    In meinen Kalender eintragen
  1. 10:00 - 14:00 Uhr
    Erfurt, Thüringer Landtag

    Innen- und Kommunalausschuss

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 22:00 Uhr
    Wahlkreisbüro, Marktstraße 17, 99423 Weimar

    Ein rot roter Sonderweg: Sozialdemokraten & Kommunisten in Thüringen 1919-1949

    In meinen Kalender eintragen