Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bodo Ramelow, Spitzendkandidat zur Landtagswahl 2019

Bodo Ramelow, Spitzendkandidat zur Landtagswahl 2019

Wir wollen ein Thüringen, in dem der soziale Zusammenhalt stark ist, in dem es gerecht zugeht, in dem die Menschen sich sicher fühlen. Das ist unser Kompass und so hat die Regierung von Bodo Ramelow dieses Land seit 2014 regiert. Das wollen wir auch zukünftig tun, zum Nutzen aller Menschen. Am 22. Juni wurde Bodo Ramelow mit über 97 Prozent der Stimmen zum Spitzendkandidaten der LINKEN in Thüringen gewählt. Unser Wahlprogramm steht. Und das Team auch. Auf geht’s! Am 27. Oktober 2019 mit beiden Stimmen für DIE LINKE.


Gute Arbeit. Gute Löhne. Gute Rente.

Am 9. Juli 2014 veranstaltete die Linksfraktion im Deutschen Bundestag ein offenes Fachgespräch für Betriebs- und Personalräte im Erfurter Haus Dacheröden. Bodo Ramelow sprach vor 60 Gästen zu Fragen nachhaltiger Wirtschaftsförderung und Guter Arbeit für Thüringen. Er betonte, dass es für eine neue Ordnung der Arbeit auch ein neues Bündnis von Gewerkschaften und reformorientierter Politik braucht, um gemeinsam für existenzsichernde Arbeit und mehr Tarifbindung in Thüringen zu streiten. Weiterlesen


DIE LINKE unterstützt Proteste gegen Neonazi-Rock

„Wenn am kommenden Sonnabend sich wiederum Neonazis auf Einladung der NPD in Gera versammeln und mit Rechtsrock den Soundtrack zu ihrer menschenverachtenden Ideologie liefern, werden auch LINKE-PolitikerInnen vor Ort gegen Neonazismus, Nationalismus und Rassismus demonstrieren“, kündigt die Landtagsabgeordnete und LINKE-Landesvorsitzende Susanne Hennig an. Weiterlesen


Thüringer Staatskanzlei bleibt nachhaltig zerstört

Als einen „verzweifelten Versuch, das Skandalkarussell in der Thüringer Staatskanzlei zum Stehen zu bringen“, bezeichnet Bodo Ramelow die heute von der Ministerpräsidentin eilig verkündete „Einigung“ mit ihrem Staatskanzleiminister, dass Gnauck nun den Weg frei machen wolle. MdL Susanne Hennig-Wellsow, LINKE Landesvorsitzende, ergänzt: „Der vermeintliche Befreiungsschlag kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Thüringer CDU in Trümmern liegt.“ Weiterlesen


Radtour durch den Wahlkreis 30

Am 28. Juni machten wir uns auf den Weg, den Wahlkreis 30 (Weimarer Land I - Saalfeld-Rudolstadt III) einmal auf andere Art und Weise kennenzulernen. Mit dem Rad starteten wir in Berlstedt an der nördlichen Grenze und machten uns auf den 120km langen Weg bis nach Uhlstädt-Kirchhasel unmittelbar vor Rudolstadt. Über Niederzimmern und Troistedt ging es nach Bad Berka, von dort durch das Ilmtal und weiter nach Mellingen und Magdala. Auf dem Weg nach Blankenhain überfuhren wir fast den Kötsch, der mit 497m die höchste Erhebung im Weimarer Land darstellt. Über Tannroda und Kranichfeld ging es dann weiter in die höchst gelegene Ortschaft im Landkreis Weimarer-Land, die Gemeinde Rittersdorf. Weiterlesen