Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Stunde: Realisierung Stellenplus bei Polizei

Die Fraktion DIE LINKE macht während der morgigen Landtagssitzung die Personalsituation bei der Thüringer Polizei zum Thema ihrer Aktuellen Stunde. Steffen Dittes, innenpolitischer Sprecher der Fraktion: „Im Juni haben wir mit der rot-rot-grünen Koalition 142 neue Stellen im Bereich der Thüringer Polizei für den Haushalt 2020 geschaffen. Dazu gehören zehn neue Stellen für die Polizeibildungseinrichtungen, die wir auch brauchen, um für die erhöhte Zahl an Anwärterinnen und Anwärtern eine fachlich gute Ausbildung zu gewährleisten. Mit der Aktuellen Stunde geben wir Parlament und Landesregierung die Möglichkeit, über das Thema zu diskutieren, und das Innenministerium kann darstellen, welche Maßnahmen veranlasst werden, damit die Beschlüsse bis 2020 wirksam werden können.“

Mit einem weiteren Beschluss des Landtags vom Juni 2019 wurde ebenfalls festgehalten, die haushalterischen und gegebenenfalls rechtlich notwendigen Voraussetzungen zu schaffen, damit Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte nach erfolgreichem Ende ihrer Probezeit (in der Regel drei Jahre) und einer an den laufbahnrechtlichen Mindestvoraussetzungen orientierten Standzeit (bis zu zwei Jahre) in das erste Beförderungsamt A8 befördert werden können. Dittes dazu: „Wir wollen gute motivierte Polizistinnen und Polizisten, die ihre Arbeit gerne und professionell ausüben. Durch verbesserte Beförderungsbedingungen soll die Attraktivität auch für den mittleren Dienst in der Thüringer Polizei deutlich angehoben werden. Daher möchten wir von der Landesregierung ebenso erfahren, welche Schritte zur Umsetzung eingeleitet wurden.“

 


Das Corona-Krise bestimmt gegenwärtig unser alltägliches Leben und die Menschen sind bemüht, die Ausbreitung von Covid-19 zum Schutz der besonders gefährdeten Menschen deutlich zu verlangsamen. Ältere Menschen oder Personen mit Vorerkrankungen gehören zur Risikogruppe. Ihnen wird empfohlen, größere Menschenansammlungen zu vermeiden, um einer Ansteckungsgefahr zu entgehen. DIE LINKE Apolda-Weimar und das Wahlkreisbüro von Steffen Dittes möchten solidarisch helfen und Betroffene konkret unterstützen, denn es kommt jetzt darauf an, zusammenzustehen, Solidarität zu üben und aufeinander zu achten! Panik oder Hamsterkäufe gehen auf unser aller Kosten – Achtsamkeit hingegen hilft uns allen!

Wir unterstützen euch wenn nötig mit Einkaufs- und Botendiensten - egal ob Apotheke, Drogerie oder Supermarkt. Wir helfen gerne!

Wenn wir helfen können, dann wendet euch bitte für alle Details per Telefon oder Mail an:

DIE LINKE Apolda-Weimar
Wahlkreisbüro Steffen Dittes, MdL

Marktstraße 17
99423 Weimar

03643 - 9000 611

wahlkreis@steffen-dittes.de
 

Keine Nachrichten verfügbar.