Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zeit füreinander – weltweiter Kindertag ist Feiertag

Der weltweite Kindertag am 20. September 2019 wird in Thüringen erstmals als gesetzlicher Feiertag begangen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf der rot-rot-grünen Koalitionsfraktionen hat der Landtag heute beschlossen. Dazu erklären Landtagsabgeordnete von Rot-Rot-Grün:

Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE: „Es ist für uns ein zentrales Thema, dass Familien mehr Zeit füreinander haben. Dieser zusätzliche freie Tag wird den Kindern und ihren Eltern guttun. Gleichzeitig sind die wirtschaftlichen Folgen vertretbar. Schließlich arbeiten Thüringer Arbeitnehmer deutschlandweit am längsten, haben allein im Jahr 2017 rund 11,82 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft, womit ein neuer Feiertag bereits vielfach herausgearbeitet wurde. Der Kinder-Feiertag unterstützt die Bedürfnisse von Kindern, erhöht die Familienfreundlichkeit Thüringens und ist damit auch ein Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Thüringen.“

Bitte Birgit Pelke, familienpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: „Dieser zusätzliche Tag für Familien und Kinder ist ein weiterer Baustein einer erfolgreichen r2g-Familienpolitik für Thüringen. Und wer über den Verlust von Arbeitszeit durch einen zusätzlichen Feiertag klagt, muss auch darüber sprechen, wie viel Arbeitszeit die Arbeitnehmer tatsächlich leisten. Hier zeigt sich seit Jahren, dass die Thüringer Arbeitnehmer jedes Jahr fast eine komplette 40-Stunden-Woche an Überstunden leisten, sie haben diesen Feiertag also nicht nur mehr als erwirtschaftet, sondern wortwörtlich auch verdient! Wir hoffen sehr, dass die Thüringer Familien diesen Tag gemeinsam nutzen, denn immerhin 80 Prozent der Deutschen wünschen sich vor allem mehr Zeit für die Familie. Wir machen das möglich."

Dirk Adams, Fraktionsvorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Kinder haben ein Recht auf eine behütete Kindheit. Darauf und auf weitere Rechte von Kindern wollen wir mit dem neuen Feiertag hinweisen und am 20. September jeden Jahres Kinder besonders in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken.

In Thüringen feiern die Kinder seit vielen Jahren den Kindertag. Wir als Koalition wollen, dass der Kindertag nun eine gesamtgesellschaftliche Würdigung erhält. Eltern haben mehr Zeit mit ihren Kindern. Nach unserem Entschließungsantrag soll der Kindertag unter dem von der UNICEF für das jeweilige Jahr ausgewählten Motto stehen. Wir freuen uns darauf, diesen Feiertag in diesem Jahr erstmals zu feiern.“

 


  1. 13:00 - 17:00 Uhr
    Marktstraße 17, 99423 Weimar

    Sprechstunde im Wahlkreisbüro

    In meinen Kalender eintragen
  1. Wahlkreis
    14:00 - 20:30 Uhr
    Weimar, Weimarhalle, UNESCO-Platz 1, 99423 DIE LINKE Fraktion im Deutschen Bundestag

    Ostdeutschland vor neuen Weichenstellungen

    In meinen Kalender eintragen
  1. 09:30 - 16:30 Uhr

    "Rechtsterrorismus & Behördenhandeln" - UA 6/1

    In meinen Kalender eintragen