Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

20. Jahrestag des Amoklaufs am Erfurter Gutenberg Gymnasium: Gedenken an die Opfer des Massakers

Anlässlich des morgigen Gedenkens zum 20. Jahrestag des Amoklaufs am Gutenberg Gymnasium Erfurt, bei dem ein 19-jähriger 16 Menschen - zwei Schüler:innen, Lehrer:innen der Schule, eine Referendarin, eine Sekretärin, einen Polizeibeamten - und dann sich selbst erschossen hat, erklärt Steffen Dittes, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag:

„Am Vormittag des 26. April 2002 fand in Erfurt einer der schlimmsten Amokläufe statt, die es jemals in Deutschland gegeben hat. Die schreckliche Tat sorgte weit über Thüringen hinaus für blankes Entsetzen. Auch 20 Jahre nach dem Massaker ist die Erinnerung an das unfassbare Geschehen präsent. Viele Angehörige und Bekannte von Opfern und viele, die sich zur Tatzeit in der Schule befanden, leiden bis heute unter den schockierenden Eindrücken. Das schreckliche Geschehen von damals ist für uns Anlass, der Opfer des Amoklaufs zu gedenken.“

Gemeinsam mit weiteren Abgeordneten der Linksfraktion wird Steffen Dittes am stillen Gedenken der Schulgemeinde des Gutenberg Gymnasiums teilnehmen.