Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktionstag „Nein! Zu Gewalt an Frauen und Mädchen“

Gemeinsam mit dem Erfurter Frauenzentrum Brennessel e.V. lädt die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag am Sonntag, 25. November, zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Schwerpunkt ist die Wirkung von medialer Berichterstattung über sexualisierte Gewalt auf die Wahrnehmung und Beurteilung der LeserInnen. Die Referentin Cristina Bendiek ist Mitglied einer Projektgruppe der Universität Erfurt, die zu diesem Thema eine Forschungsarbeit erstellt hat. Beginn ist 15 Uhr im Frauenzentrum Brennessel (Erfurt, Regierungsstraße 28). Frauen sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Anschließend findet ab 17 Uhr auf dem Fischmarkt in Erfurt die öffentliche Kerzenaktion „Ein Licht für jede Frau“ statt. Gedacht wird allen Frauen und Mädchen, welche Gewalt erfahren. Jede Kerze steht symbolisch für eine von ihnen.

In Weimar wird anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wird in der ACC Galerie der inszenierte Dokumentarfilm "Das Problem ist meine Frau" von Calle Overweg gezeigt. Das Thema Gewalt gegen Frauen wird in unserer Gesellschaft vor allem in den Boulevardmedien stark polemisiert. Die ungewöhnliche thematische Annäherung des Regisseurs über die Technik der dokumentarischen Nachinszenierung — in diesem Fall von Therapiesitzungen mit den Tätern — führt "die Zuschauer nicht in die Irre, sondern näher ans Wahrhaftige." So urteilte die Jury, die den Film mit dem 3.sat-Preis für den besten deutschsprachigen Dokumentarfilm 2003 auszeichnete. Overweg sagt selbst: "Der Film ist weder Plattform für Perverse noch außergerichtliche Anklageschrift gegen schutzbedürftige Privatpersonen. Er ist eine Diskussionsgrundlage."
Im Anschluss an den Film wirs zum Gespräch mit Expert_innen eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet in Kooperation zwischen dem Gleichstellungsbüro der Stadt Weimar, dem Frauenzentrum Weimar und dem Landesfrauenrat Thüringen statt.