Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ein Leitbild für Weimar

Weimar weist als Kultur-, Dienstleistungs- und Hochschulstandort einen besonderen Charakter in Bezug auf die Möglichkeiten einer wirtschaftlichen Entwicklung auf. Der größte Teil der Beschäftigten in Weimar arbeitet im Dienstleistungssektor, 90% der Unternehmen haben weniger als zehn Beschäftigte und die Bevölkerungsentwicklung ist gekennzeichnet durch eine Abwanderung von Familien. Möglichkeiten der flächenmäßigen Erweiterung der Stadt sind derzeit nicht absehbar. Um eine ausgewogene Entwicklung von Dienstleistungssektor und produzierendem Gewerbe zu ermöglichen, sollte die Stadt im Rahmen eines offenen Beteiligungsverfahrens ein Leitbild erarbeiten, mit dem qualitative Ziele der Wirtschaftsentwicklung festgeschrieben werden, die gut mit dem kulturellen und historischen Erbe der Stadt harmonieren.

Die Weimarer Allgemeine bat die Direktkandidaten im Wahlkreis 32 folgende Fragen zur Wirtschaftsentwicklung der Stadt Weimar in 1 800 Zeichen zu beantworten:

In welche Richtung sollte sich die Wirtschaft in der Stadt Weimar entwickeln?
Wo gibt es den größten Nachholbedarf?
Was werden Sie als Mitglied des Thüringer Landtages dafür tun?

Hier können Sie meine Antwort lesen:

Weimar weist als Kultur-, Dienstleistungs- und Hochschulstandort einen besonderen Charakter in Bezug auf die Möglichkeiten einer wirtschaftlichen Entwicklung auf. Der größte Teil der Beschäftigten in Weimar arbeitet im Dienstleistungssektor, 90% der Unternehmen haben weniger als zehn Beschäftigte und die Bevölkerungsentwicklung ist gekennzeichnet durch eine Abwanderung von Familien. Möglichkeiten der flächenmäßigen Erweiterung der Stadt sind derzeit nicht absehbar.

Um eine ausgewogene Entwicklung von Dienstleistungssektor und produzierendem Gewerbe zu ermöglichen, sollte die Stadt im Rahmen eines offenen Beteiligungsverfahrens ein Leitbild erarbeiten, mit dem qualitative Ziele der Wirtschaftsentwicklung festgeschrieben werden, die gut mit dem kulturellen und historischen Erbe der Stadt harmonieren. Dabei müssen Kriterien der Nachhaltigkeit, soziale wie ökologische, mit berücksichtigt werden. Sie entscheiden darüber, ob auch junge Menschen als Einwohner_innen dauerhaft gewonnen werden können. Auf der Grundlage des erarbeiteten Leitbildes sollten Unternehmensansiedlungen gezielt angestoßen und unterstützt werden, um Synergieeffekte ansässiger und neugewonnener Unternehmen untereinander nutzbar zu machen.

Weimar kann ökonomisch nur in der Kooperation mit dem Umland bestehen, nicht aber in Konkurrenz zu ihm. Dies gilt auch umgekehrt. Dort wo Verwaltungsgrenzen eine gemeinsame Entwicklung behindern, müssen Modelle umgesetzt werden, die in anderen Bundesländern Regionen erfolgreich entwickeln ließen. Ein Regionalkreismodell bewahrt allen beteiligten Kommunen ihre politische Unabhängigkeit, setzt aber die Stärken jeder einzelnen Gemeinde erfolgreich für die Region im Ganzen ein und baut Verwaltungshürden ab. Dass dieses Regionalkreismodell in Thüringen auch gesetzlich ermöglicht wird, wird Aufgabe des neu zu wählenden Landtages sein.