Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Diskussionsrunde: "Warum wir TTIP (nicht) brauchen"

Am 18. Mai fand die zweite Veranstaltung der Reihe ''Akte TTIP'', die durch das Wahlkreisbüro von Gabriele Zimmer und Steffen Dittes organisiert wird, statt. In der unkonventionellen Atmosphäre der other music acadamy (OMA) in der Ernst-Kohl-Straße in Weimar wurde in kleiner Runde mehr oder weniger intensiv diskutiert. Mehr, weil das Thema die Gemüter zum Teil erhitzte und insbesondere die Befürworterin von Freihandelsabkommen Ulla Kalbfleisch-Kottsieper (Ministerialdirigentin a.D.) dies in einem deutlich artikulierten Widerspruch erleben durfte. Weiterlesen


Akte TTIP – eine Veranstaltungsreihe in Weimar

Seit 2013 ist das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA in der Diskussion und wird in der Öffentlichkeit mal weniger, mal intensiver diskutiert. Die Reaktionen reichen von Unterstützung des Abkommens über dessen Befürwortung jedoch mit Abstrichen bis hin zur konsequenten Ablehnung. Tatsächlich gibt es an TTIP (und anderen Freihandelsabkommen) einiges zu kritisieren. Das fängt bei der Geheimhaltung über die Verhandlungen zu diesem Abkommen an und führt über die Senkung von Verbraucherschutzstandards (nicht nur in Europa) sowie die Verhinderung von Rekommunalisierungen hin zu Investorenschutz vor Bürgerrechten und Schiedsgerichten. Wir, das Bürgerbüro Steffen Dittes, MdL sowie das Europabüro Gabi Zimmer, wollen uns dem Thema TTIP näher widmen und interessierten Weimarerinnen und Weimarern die Möglichkeit geben, sich umfassend mit dem Thema auseinander zu setzen und Impulse für die weitere Arbeit an diesem Thema zu setzen. Weiterlesen


Bildung ist Mehrwert. LINKE unterstützt Erzieher_innen

Picasa

Seit vergangenen Freitag streiken in der Bundesrepublik Erzieherinnen und Erzieher an den Kindertagesstätten, ab dem Montag auch in Einrichtungen der Stadt Weimar. Die LINKE in Thüringen erklärt sich solidarisch mit den Forderungen von ver.di und der GEW in den Tarifrunden im Sozial- und Erziehungsdienst. "DIE LINKE unterstützt die Erzieherinnen im Kampf um eine Aufwertung ihrer Arbeit", erklärt der Weimarer Landtagsabgeordnete, Steffen Dittes. "Die Gesellschaft erwartet viel von den Beschäftigten in den Kindertagesstätten und überträgt ihnen eine große Verantwortung. Ebenso wie Lehrer absolvieren Erzieherinnen und Erzieher eine fünfjährige Ausbildung. Trotzdem wird die Arbeit in diesem Bereich deutlich schlechter entlohnt. Die Forderungen nach Verbesserungen in der Bezahlung und Anerkennung der Arbeit in den Kindertagesstätten ist legitim und verdient Beachtung." Weiterlesen


Stadt Weimar erhält über 2,1 Millionen Euro zusätzlich

Mit den Stimmen der rot-rot-grünen Koalition wurde in der Sitzung des Landtages vergangene Woche das Kommunalfinanzübergangsgesetz 2015 beschlossen. Mit diesem erhalten die Thüringer Kommunen zusätzliche 102,4 Millionen Euro „frisches“ Geld aus Landesmitteln. „Die rot-rot-grüne Koalition hat das Anhörungsverfahren ernst genommen, zugehört und den ursprünglich geplanten Ansatz nochmals erhöht“, sagte der Landtagsabgeordnete Steffen Dittes (DIE LINKE). Weiterlesen


Spendenübergabe beim Arbeitslosenzentrum Weimar

Den Erlös aus der Versteigerung von Bildern der vergangenen Ausstellung "Hiddensee" haben die Vertreter_innen des Thüringer Arbeitslosenverbands heute erhalten. In kleiner Runde übergab Steffen Dittes die Spende zur Unterstützung der vielfältigen Arbeit des Vereins. So beantworten die Mitglieder Fragen rund um das Arbeitslosengeld, helfen beim Schreiben von Anträgen und Widersprüchen oder begleiten Menschen zu Terminen in den Ämtern. Weiterlesen


DIE LINKE verurteilt rechten Übergriff in Weimar

Als "einen erneuten Versuch von Neonazis, die Meinungsfreiheit massiv einzuschränken" bezeichnet Steffen Dittes, Innenpolitiker der Linksfraktion im Landtag und stellvertretender Vorsitzender der LINKEN in Thüringen, den Übergriff von ca. 40 Neonazis auf die 1. Mai-Kundgebung in Weimar. Hauptanliegen der Veranstaltung von DGB, DIE LINKE und SPD waren die Interessen von Beschäftigten sowie der Kampf gegen Ausgrenzung und Rassismus. Weiterlesen


Finissage unserer Ausstellung 'Hiddensee'

Über eineinhalb Monate erfreute die Ausstellung Hiddensee in unserem Büro Genoss_innen und zahlreiche Gäste. Am 13. April geht sie mit einer Finissage zu Ende. Dabei besteht die Möglichkeit, drei der zwölf Schwarzweißfotografien für einen guten Zweck zu ersteigern. Weiterlesen


Equal pay day: Lohndifferenz zwischen Männern und Frauen in Thüringen noch beachtlich

Das Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt immer noch ein Ziel und kein Zustand ist, zeigen die Statistiken der Arbeitsagentur über die Bruttomonatseinkommen. 2013 lag das mittlere Einkommen der in Thüringen arbeitenden Männer bei 2213 Euro. Frauen müssen sich in Thüringen mit gut 5% weniger (2104 Euro) zufrieden geben. Weiterlesen


Alles Verändert sich, wenn wir es verändern. Eine (Aus)Lese aus 35 Jahren Offene Arbeit in Erfurt.

Am 30.März 2015 lesen Autoren aus dem Band Alles verändert sich, wenn wir es verändern. Die Offenen Arbeit im Wandel der Zeiten (1979-2014), der 2014 im Graswurzelverlag erschienen ist. Die Lesung findet im Bürgerbüro Steffen Dittes, MdL, statt. Weiterlesen


Konkrete finanzielle Unterstützung auch für die Stadt Weimar

Der Beitrag „Vergebliches Warten auf die Finanzspritze“ und darin enthaltene Ausführungen des Bürgermeisters Kleine zur Aufstellung des städtischen Haushaltes – veröffentlicht in der TLZ am 26.02.2015 – machen einige richtigstellende Ausführungen aus landespolitischer Sicht notwendig. Auch wenn die Erwartungen der Kommunen durch den Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen für zusätzliche Finanzhilfen nicht vollständig erfüllt werden, so ist die Darstellung Kleines, dass „faktisch in Weimar nichts ankomme“, sachlich falsch. Weiterlesen